Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Wenger Ranger Wood 55


Wenger wurde 1893 gegründet und 2005 von dem zweiten Unternehmen Schweizer Taschenmesser aufgekauft.
Allerdings blieb Wenger neben Victorinox als eigenständige Marke bestehen.
Seit dem 30. Januar 2013 wurde Wenger komplett in die Firma Victorinox integriert. 
Dies lag nicht zuletzt an den neuen Bestimmungen des Flugverkehrs. Die ganzen Touristen, die zollfrei Schweizer Messer erwarben, durften diese aber nicht mehr im Handgepäck mitnehmen.
So kam es zum Ausverkauf der Wenger Produkte. Die erfolgreichsten Wengermesser werden heute modifiziert unter dem Namen Victorinox wieder aufgelegt.
So gibt es heute auch wieder ein Victorinox RangerWood 55. Bei dem ist dann das Victorinox Logo verbaut. Der Wenger Schriftzug entfällt.
Der Linerlock ist etwas anders. Der Dosenöffner ist beim Wenger, der im Uhrzeigersinn arbeitende Dosenöffner - beim Victorinox ist vorne noch ein kleiner Schraubendreher integriert und mit dem arbeitet man gegen den Uhrzeigersinn. Was beim Wenger in jedem Fall schöner ist, ist die Ahle, die plan mit dem Messer ist und durch eine Aussparung in den Griffschalen geöffnet wird. Beim Victorinox ist sie etwas erhöht. Dafür ist die Ahle beim Victorinox besser, sie ist nicht nur eine Stechahle, sondern auch eine Bohrahle. 


Die Firma Wenger hat 2012 die RangerWood Serie mit ergonomisch geformten Griffschalen aus original Schweizer-Nussbaumholz heraus gebracht. 
Diese liegen hervorragend in der Hand und das Holz fühlt sich sehr gut an.
Es wurde ein 14034 Stahl - korrosionsbeständig (rostträge) verbaut. Der hat eine Rockwellhärte von 55 HRC.
Gute Auslieferungsschärfe - mittlere Schnitthaltigkeit - lässt sich aber gut nachschärfen. Beim Victorinox Ranger Wood wird übrigens der gleiche Stahl verwendet und nicht der bei Victorinox übliche 14110 Chrom-Molybdän-Stahl.
Das Gewicht beträgt 160 g.



Das Messer beinhaltet folgende Werkzeuge: 

- 9,5 cm Klinge (per Linerlock verriegelnd)
- Gesamtlänge ist 22 cm
- Holzsäge 
- Korkenzieher 
- Kapselheber mit Schraubenzieher und Kabelabisolierer 
- Dosenöffner 
- Ahle mit Öhr 
- Schlüsselring bzw. Ring für Messerkette



Das Taschenmesser gehört zu den Swiss Army Knives der Serie Ranger Evowood und verfügt über einen Federstahlring der die Befestigung einer Sicherungsschnur oder einer Messerkette ermöglicht.
Die Entriegelung ist sehr schön über das Schweizer Kreuz gelöst. Das Messer rastet automatisch beim Öffnen ein, durch Druck auf das Kreuz löst man wieder die Verriegelung.



Das Holz der  Griffschalen haben eine unterschiedliche Struktur und auch Farbe. Wenn man Wert darauf legt, sollte man es in einem Fachgeschäft aussuchen.

Insgesamt ist das Messer, wie von der Schweizer Messerschmiede gewohnt, sehr gut verarbeitet.  Alle Werkzeuge funktionieren einwandfrei.



Zum Größenvergleich mit dem Victorinox Huntsman.








Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler