Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Tragesystem:



Lieber ein paar Gramm mehr in Kauf nehmen, wenn der Rucksack optimal paßt - jeder Rucksack ist etwas anders geschnitten, ein Top Rucksack kann z.B. irgendwo etwas einschneiden, was er bei 50 anderen nicht tut - deshalb probieren geht über studieren -
Rucksack in jedem Fall im Fachgeschäft mit geplantem Gewicht testen
.
Was sich in jedem Falle mehr als bezahlt macht. Ich hatte das Glück in einem Fachgeschäft an einem Trekkingtag mich von mehreren Beratern direkt von den Firmen da Deuter, Meindl, Tatonka, etc. beraten zu lassen. Dann habe ich Rucksäcke probiert - ohne Ende mit Jacke und gleich die ganze Zeit dabei noch Schuhe an - also das war schon Trekking pur mit dem Rucksack, natürlich mit Gewicht, durch den Laden Treppen hoch und runter - habe ich verschiedene Modelle der verschiedensten Firmen getestet. Also eins hat sich gezeigt:  Literzahl - Größe - Gewicht - alle Weisheiten nützen nichts, wenn er nicht paßt. Ich hätte auch einen 90 Liter Rucksack genommen, wenn er gepaßt hätte. Es kann sein, dass einem grössen, kräftigen Mann ein Frauenrucksack am besten passt. Wichtig ist, dass der Hüftgurt auch auf der Hüfte sitzt und der Rucksack nicht nach unten abrutscht oder das Gewicht einzig durch den Brustgurt getragen wird. Alle Rucksäcke sollten natürlich von den Fachleuten richtig eingestellt werden. Also ohne Test im Fachgeschäft mit Gewicht  kommt schnell ein hundertprozentiger Fehlkauf heraus.




Als Beispiel für den Aufbau eines Tragsystems - hier das V2 System von Tatonka

Größenverstellbares Tragesystem für mittlere bis hohe Lasten.

Zwei zu einem umgekehrten „V" angeordnete Aluminiumstäbe plus zwei kurze GFK-Stäbe zur Lastabstützung bilden die zentrale statische Einheit:

Die zwei dünnen GFK-Stäbe werden von den inneren Alugestänge-Kanälen ausgeleitet und führen seitlich in die Hüftflügel. Durch die spezielle Dimen-sionierung und Anordnung dieser GFK-Stäbe ergibt sich ein hervorragendes Verhältnis von effizienter Lastübertragung und gleichzeitiger Flexibilität des Systems. Der dreiteilige, ergonomisch gestaltete Hüftgurt besteht aus einem mittigen Lumbar Pad mit Antirutsch-Material sowie den zwei konisch ausgeformten Hüftflügeln. Eine mehrschichtige, atmungsaktive Schaum/AirTex-Polsterung garantiert hohen Tragekomfort und ein angenehmes Microklima.

Das neue technische Rückenpolster wurde kammerförmig gestaltet und ist bewusst konkav konstruiert, um optimalen Halt und Kontakt zum Rucksack zu gewährleisten.


 



OutdoorTrends.de | Outdoor Shop

 


Freunde
Besucherzähler