Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Löffel schnitzen
Löffel schnitzen  
  macht Spaß

Löffel kann man prima aus Grünholz (=frisch geschlagen) schnitzen, was auch einfacher geht als mit trockenem  Holz.


Birke und Buche eignen sich recht gut, sie sind fast geschmacksneutral.

Hasel, Ahorn, Linde und Erle sind ebenfalls gut geeignet.

Kirsche Pflaume eignen sich gut - Apfel ist sehr hart

 

Eiche und Walnuss enthalten bittere Gerbstoffe, sie eignen sich nicht für Essbesteck.

Eibe, Robinie, Kirschlorbeer sind giftig - nicht verwenden.

 

Größe Deines Löffels festlegen. Es macht eben einen Unterschied ob Du einen Suppenlöffel oder ein Teelöffel fertigen willst.



Das Holz wird halbiert durch Batoning 



Ein Opinel ist günstig und eignet sich gut zum schnitzen.



Aber auch ein Schweizer Messer ist gut geeignet - gut ist klar das Messer und eine Säge und eine Ahle, mit der kann man prima Löcher bohren.
Ob ihr nun ein großes - hier im Bild ein Wenger Ranger Wood 55 oder ein kleineres  hier das Victorinox Huntsman verwenden wollt, muss man probieren. 



Hier jetzt die Spezialwerkzeuge



Mora of Sweden (Erik Frosts) Schälmesser 164 mit Birkengriff



Mora of Sweden (Erik Frosts) Schnitzmesser 120 mit Birkengriff



Hier werden die groben Arbeiten mit dem Mora Craftsline HighQ Robust bewältigt



Man kann schon die grobe Form erkennen.



Mit dem Schälmesser wird jetzt die Laffe ausgeschält. Laffe, das ist die Mulde, die die Flüssigkeit aufnimmt.





Wichtig: Die Laffe nicht zu tief ausarbeiten!! Sonst wird es kompliziert mit dem Teil zu essen. 



Spalten geht natürlich auch mit einer Axt - mit der lassen sich sogar die groben Züge des Löffels herausarbeiten



Hier wurde mit dem Bark River Bushcraft gearbeitet.








Der grob fertige Löffel.



Wenn man kein Rundmesser hat, kann man die Löffel-Mulde auch einfach mit ein bisschen Glut einbrennen.
Das habe ich schon gemacht, ist ein bisschen Zeitaufwendig, aber es geht gut.
Ist 'ne schöne Aufgabe, wenn man Abends am Lagerfeuer sitzt.



Immer ein kleines Stückchen Glut auf den Löffel und dann fleißig pusten, bis eine Kuhle entsteht.



Super - Kuksa - handmade by Gismo834



Löffel aus der Waldläuferei



Löffel immer am Mann



Lippo's Kuksa-Tasse mit Einbrennungen








Wenn das Holz durchgetrocknet ist, kann man die Oberfläche  mit Schleifpapier glätten und  


anschließend mit Speiseöl oder mit (lebensmittelechtem!) Leinöl behandeln.



 



Auch sehr schön - die von Stefan - wunderbare Maserung



Sehr schöne Idee von Stefan und seinem Bruder  - Branding der Brettchen mit dem Eichhörnchen




auch vom Bear96 toll umgesetzt


 


Hier noch ein tolles Buch mit vielen Anregungen zum Schnitzen:

Felix Immler - Werken mit dem Taschenmesser




Sehr gut erklärt mit vielen Bildern.




Dieses Buch will Eltern, Pädagogen und Lehrpersonen befähigen, Kinder im Umgang mit dem Taschenmesser zu unterstützen und ihnen einen sinnvollen und sicheren Rahmen zu geben.



In bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden 26 Werkideen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gezeigt.



Viele Sachen für Kinder - also nicht nur Bushcraft.


Im  April 2015 das neue Buch vom Felix - 

Outdoor mit dem Taschenmesser
63 Bushcraft-Projekte für Waldcamp und unterwegs

In dem  neuen Werk zeigt er, wie man sich mit einem Taschenmesser mit Säge als einzigem Werkzeug ein komfortables Wildnis-Camp einrichten kann.



Freunde
Besucherzähler