Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail

Tag 3 Workshops - Risotto 

Schnell ein Gruppenbild - die ersten müssen leider schon aufbrechen.



Da fehlen auch welche - egal - dafür hat man Photoshop erfunden.








Da fehlen immer noch welche 








Stileben


 



Outdoor-Rasur




Elektro-Gravierer Signograph  vom Lippo - so können alle mal ihre Töpfe und Tassen und Canteen Cups kennzeichnen.

 





 



Kräuterhexe überlässt nichts dem Zufall


Der Kleine Koch-Utensilien-Koffer



Herstellung eines Survival-Armbandes




Die zuvor zusammengeschweißten Enden des Paracords werden nun an der Schnalle durchgezogen





Da hier ein Muster vorhanden war, konnte man die Länge daran bestimmen, ansonsten mißt man mit einer Schnur das Handgelenk und gibt 3 cm hinzu.



Das äußere Paracord - in dem Fall schwarz wird hoch und runter auf die Länge eingefädelt.



Das Camo-Paracord geht unter dem schwarzen durch und wird eingefädelt.


Immer rechts und links einmal durchstecken

 


Es wird.


Der Meister bei der Arbeit


Es geht dem Ende zu


Da soll mal einer sagen, es gäbe nicht genug Auswahl


Unser Survival-Armband ist mittlerweile fertig


Die Enden werden abgeschnitten und verschweißt 


Fertig - es passt perfekt



Das geht natürlich in allen erdenkbaren Farbkombinationen

 


Aus den Resten entsteht noch ein toller Schlüsselanhänger.


Das lob ich mir - Skuzzlebud hat eine Tour von 18 km zurückgelegt und ist angekommen.



Tamron Teleobjektiv-Test  CANON TAMRON EF 70-300mm f/4,0-5,6 Di SP VC





Bushcraft-Zähneputzen





 



 


Ein neuer Begadi Prototyp - da wird gefachsimpelt.


The Bushcrafter






Vom umgeknickten Fuß bis hin zu massiven Herz-Kreislauf-Problemen, ein Allergischer Schock, Hitzeschlag, Unterkühlung, ein gebrochener Fuß, Dehydrierung oder Atemnot – in der Zivilisation ist der Rettungsdienst innerhalb weniger Minuten vor Ort. Doch was wenn man alleine oder einer Gruppe im Wald oder Gebirge in diese Situation kommt? Jetzt gilt es ruhig zu bleiben und die richtigen Maßnahmen zu treffen! Die outdoorspezifischen Maßnahmen die zu ergreifen sind wollten Westwood und Kräuterhexe uns in Rollenspielen näher bringen.






Westwood erzählt von seiner Arbeit bei der Höhlenrettung-Hessen-Rheinland-Pfalz 



Ein interessantes Thema




Kräuterhexe, die gerade ihre Höhlenprüfungen ablegt unterstützt ihn


Szenario - eine ganz normale Wandergruppe ist im Wald unterwegs 


Auf einmal hören sie markerschütternde Hilfeschreie aus dem Dickicht - da liegt  in der Tat ein Mann

Zunächst wird geprüft, ob er ansprechbar ist. 



Nachdem man sich selbst vorgestellt hat  - wird die verunfallte Person befragt:

Wie heißen Sie denn?
Wie alt sind Sie?
Was ist passiert?
Waren Sie alleine unterwegs?





Durch abtasten erfahren wir, ob evtl. noch etwas außer dem Bein bei dem Sturz Schaden genommen hat.
Es ist gut dabei dem Patient immer zu erklären, was wir gerade tun. Das gibt im Sicherheit.





Aufmerksam beobachten die Teilnehmer die Sofortmaßnahmen





Immer die Notrufnummer 112 anrufen!

Folgende Punkte (5 „W-Fragen“) sind anzugeben:

1. WO ist es passiert?

2. WAS ist passiert?

3. WIE viele Personen sind verletzt?

4. WELCHE Verletzungen liegen vor?

5. WO ist der Treffpunkt mit dem Rettungswagen?

Wichtig:  Auf Rückfragen WARTEN und legen -  erst nach Aufforderung durch die

Rettungsleitstelle.

Der Rettungswagen findet in der Regel nicht selbstständig an den Unfallort.

Er muss von Ortskundigen von einem eindeutigen Treffpunkt zum Unfallort geleitet

werden. Man kann den Verletzten aber auch nicht alleine im Wald liegen lassen.

Deshalb braucht es neben dem Ersthelfer eine Dritte Person als Lotse.

Jetzt können wir uns weiter dem Verunfallen helfen.


Zudecken (je nach Jahreszeit) ist wichtig, damit sich der Verunfallte nicht unterkühlt.





Jetzt werden wir das Bein schienen







 


Mit Holz und Tüchern, Hemden, etc. wird eine Behelfs-Schiene gefertigt.


Gut, wenn ein Dreieckstuch vorhanden ist - am besten eins von früher, von den Pfadfindern oder der BW - sind besser, als die weißen im Verbandskasten.





Der Nachwuchs passt super auf





Jetzt ein Druckverband an der Hand mit Tannenzapfen!









 




Noch ein Verletzter- durch Rollentausch wird das Gelernte vertieft.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 



Die Jugendlichen machen das wirklich super gut





Sehr schöne Idee - Branding der Brettchen mit dem Eichhörnchen 




 



Der Hunger kommt nach soviel Arbeit auch wieder - Zwiebel


Knoblauch





Feuerholz

 

 


Champignons


Topf übers Feuer


Zwiebel, Knoblauch und Champignons andünsten

 

 



Mit Wein ablöschen 



Reis und Brühe dazu und immer schön einköcheln lassen



Mit Brühe immer wieder aufgießen


Hoch die Canteen Cups - Leckeres Risotto - das wird schmecken


Der letzte Abend

 

Tag 4 - Abreise 


Der große Schlafsack Test 



Carinthia Vergleiche


Carinthia Defence 4 mit Tropen und Inlet

 

 


The Jervenbag Original 

 

 

 

 


Das ist der richtige Defence 4 - dick - fluffig -sehr warm!

 

 

 

 

 

 


So geht es locker bis -25° 



Puh - etwas warm

 

 



Morgens halb zehn in Deutschland - oder wenn der kleine Hunger kommt

 

 





Sieht super aus 



Da hatte der kleine Hunger keine Chance


Ja leider- leider ist auch das schönste Treffen irgendwann zu Ende



Jetzt muss das viele Zeug wieder zusammengepackt werden.

 



Freunde
Besucherzähler