Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Neue Seite 1

Kleines Treffen auf der Sternwarte


Das Teleskop wird aufgebaut - es ist eine klare Nacht zu erwarten


Laika

 

 





 

Leicht zu befestigen

 

 



Ausgebreitet mit einem Fach


 


 

 

 


Ein ausführliches Review gibt es hier

 


Gränsfors Spaltaxt




Gränsfors begeistert immer wieder

 


Dann wollen wir mal grillen


Feuerholz benötigen wir auch noch

 




Tarpaufbau mit Trekking-Stöcken



Aufbau als Kröte


 


Tolles Teil - Nachts haben wir noch super Planteten gesehen.

 

 



 


Das wird lecker

 



Neuer Begadi Ripstop



 

Es geht nichts über ein Feuer

 

Da ist der Wagen - damit können wir den Polarstern finden


 

Um den Polarstern zu finden, benutzt man am besten den Großen Wagen, der sehr leicht zu erkennen ist. Anhand der sieben Sterne des Großen Wagens ist Polaris schnell zu entdecken. Verlängert man die Strecke der beiden Kastensterne um das fünffache so hat man Polaris schon gefunden. Man stelle sich dazu den Wagen auf dem Boden stehend vor und verlängert dann in Richtung Himmel.

Der Polarstern steht direkt über dem Nordpol, auf der Drehachse der Erde. Wenn sich die Erde nun dreht, behält er für den Beobachter auf der Erde immer seine Position bei (wie gesagt, er befindet sich ja in der Drehachse), während die anderen Sterne ihre Position scheinbar verändern, also über den Himmel "wandern" (die Erde dreht sich praktisch unter ihnen weg).

Zeigst man nun auf den Polarstern und senkt dann den Arm, so ist in dieser Richtung Norden.

 



Freunde
Besucherzähler