Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Good Morning Nature 


 

 

 

 

Hier noch mal verschiedene Sulky's


 

aus Holz



feines Teil



daneben die High-Tec-Variante


 


hier wurden U-Bahn Haltestangen verwendet


 

 

 


Bei dem Model wurden zwei paar Unterarm-Gehstützen verbaut


 

 

 


Feuerloch wieder zu


 


Honigbanane



Picogrill 85 und Bialetti


 

 


ja ich will


 

ihn auch haben



 

wie immer sind auch ein paar Messer im Spiel



Hier ein wunderschönes Enzo Trapper


 


Das Be-X Allemans Messer tactical


 


Bear Grylls Beil in Action


 


aber scharf


 


Hacken kann es auch - aber auf Grund des niedrigen Gewichts halt nicht so dicke Äste.


 


Cold Steel Master Hunter



Für die Frau - einfach Kino mit Popkorn


 

 

nicht schlecht - großer Griff



Linder Super Edge 2



Eickhorn Nordic Bushcraft




Scharf - aber die Klinge vielleicht doch etwas zu lang


 

 

Fiskars SW 73 - Blattlänge 160 mm


 

 


Hinten ein Karabiner






Mittagsmahl


 


Spleißen von einer 1mm Schnur


 

 

 

 


Quilt




So jetzt mal raus aus dem Lager - überall noch Hanger


 


kleiner Baumtisch


 

 

 

 

 

 


Rinde der Waldkiefer


 


War doch ein schöner Anstieg


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kleines Haus


 


Holunder ist reif



Ein Pilz oben im Baum - Schwefelporling

Mai bis September in Wäldern, Parkanlagen und Gärten, an Straßenbäumen, vor allem an lebenden Bäumen oder Totholz von Eiche, Weide, Robinie, Kirschbaum usw., in den Zentralalpen auch an Lärche.  Der Pilz zerstört das Kernholz , welches braunrot wird und würfelförmig zerfällt (Braunfäule).
Junge, frische Exemplare sind essbar. 


 

 


Schöne Ausblicke


 

 

 

 


Kleiner Feuerbohr-Workshop mit Kahel

Man benötigt

ein Brett aus Weichholz rund 2 cm dick, 10 cm breit und 25 cm lang. (Fichte, Pappel oder Weide)



Gute Vorbereitung nützt



 Eine Spindel - die kann ruhig aus dem gleichen Holz sein. Das Handstück sollte aus Hartholz sein - man kann auch einen Stein nehmen.



Ein Bogen - ein leicht gebogener Ast ungefähr Armlänge und Schnur.



Nachdem das Spindelholz an den Enden abgerundet wurde - der Bogen mit der Schnur versehen kann es losgehen



Jetzt müssen wir Vorbohren - 2 - 3 cm vom Rand des Bohrbrettes bohren wir eine Vertiefung und schneiden dann mit dem Messer ein Dreieck hinein (große Seite nach außen) 

Der Rechtshänder kniet sich auf sein rechtes Knie und stellt den linken Fuß auf das Bohrbrett. Die linke Hand , die mit dem Handstück Druck auf die Spindel gibt, findet Halt am linken Bein. 



Jetzt bohren und wenn es schon ordentlich qualmt Druck und Geschwindigkeit erhöhen und noch 20 mal ziehen.



Stifti gibt alles



und schafft es - es glüht  - diese Glut langsam aufs Messer und dann in ein Zundernest aus trockenem Gras und langsam pusten, bis es brennt.



Anschließend zum Beispiel Birkenrinde auf das Zundernest - ein guter Zunder - auch feucht, weil sie ätherische Öle enthält.



Hier etwas besonderes eine Hängematte, die auch ohne Bäume funktioniert



eine irre Konstruktion


 


Befestigung am Boden


 


Funktioniert


 

 


Eigentlich ist es auch schon wieder zeit fürs Abendmahl - das gibt wieder ein großen Topf voll

 


 


Spearrips


 


Frisch gebackenes Bannock



Eintopf mit Roten Linsen



Essen fassen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lurchi ist auch wieder dabei

 


Buona Notte!



Leute - kann man besser frühstücken?


 


 

 

 

 

 

 


Ja - es wird gepackt - Schade schon vorbei


 

 

MFH-Bottelbag für die Nalgene Every Day


 

Neben 2 Tasmanian Tiger Poches Nr. 1



Noch eine Erfrischung vor der Heimreise.


 

Ein tolles langes Wochenende - in einer tollen Location mit einer vielfältigen Natur herum und fantastischen Leuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Vergrößern - aufs Bild klicken. 


Hammock Gruppenfoto  


Mit der Mouse über die Köpfe auf der Vergrößerung fahren, dann seht ihr die Forennamen 

- ich hoffe es ist alles richtig - wenn nicht PN an mich und es wird geändert.





Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler