Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail



Eine willkommene Abwechslung - die etwas andere Wanderung.


Pünktlich um 9:30 Uhr ging es an der Turnhalle in Limburg los. Über Langendernbach ging es nach Westerburg, dqann nach Langenhain und schließlich nach Rotenhain.



Wir zahlten das Startgeld von 11,- €




und um 10:15 Uhr starten wir die Wanderung.



Hier kocht schon was ...



Gleich am Start bringt HISTORICA e. V. mit einem „hochprozentigen“ Fichtenfeuer die Wanderer mit einer „flüssigen Starthilfe“ auf Temperatur.











Das sollte man im Auge behalten - das wird bestimmt super.



Wirklich perfekt ausgeschildert - der gesamte Weg!



Wunderschöne Landschaft



Da ist schon der erste Halt - an den "Lochumer Weihern"



Hier gibt es "Worschtsopp"



















Weiter gehts



Hier kann man von Premiumwegen sprechen - ein sehr schönes Teilstück





Nächster Halt an der "Linden-Schouwer"



Da schmeckt die "Lewerworscht"







Weiter durch den Westerwald - hier werden wir von Rindern begrüßt





Mit den 7,5 km geben wir uns nicht zufrieden wir wandern die Schleife zum Stöffelpark - das sind zusätzlich noch 4 km



die sich aber lohnen



Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel mit einer der weltweit bedeutendsten Fossillagerstätten und einem einmaligen Industrieensemble.









Mehr als 100 Jahre Industriegeschichte werden wach, dokumentiert am Basaltabbau und der Basaltverarbeitung.



 





Weiter zur  "Stocker Mill"





Hier gibt es "Bloutworscht"



Musikspektakel in der Mühle



Weiter - In und um „Oli´s Schouwer“ herrschte bald dichtes Gedränge.







Hier wartet die heiße "Flaaschworscht"





Dieters Fleischwurstportion 1



Dieters Fleischwurstportion 2



und weiter gehts



 Nach den „Bombelöcher mit Schwortemaache“ mitten im Wald



 



ging es weiter in Richtung  Gelände der in 1997 entdeckten "Alten Burg" - eine Motte aus dem 13. Jhd



Was ist das ? - man kann es mieten - http://www.furzkest.de/cms/front_content.php



Ist das der Burggraben?



Ein weiteres Highlight, die Alte Burg zu Rotzenhahn, wie der Ort noch im Mittelalter hieß.





Was gibt es hier?



alles wird genau erklärt

 







Hier gibt es auch noch "Backesbrut mit  Grieweschmalz"




Zurück zur Freizeitanlage



Zum Abschluß "Erbels Sopp" (Kartoffelsuppe) und Blasmusik.



Eine tolle Wanderung.

 


Freunde
Anmeldung

Nächste Wanderung
Keine Termine
Werbung

 

Besucherzähler