Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Mörsdorf, Hängebrücke

Die Wanderung am 16 Oktober startete  in Mörsdorf.

Die  Fahrt dahin war  zwar etwas weiter - aber es  hat sich gelohnt. 

Vom Besucherzentrum in Mörsdorf ging es dem ausgewiesenen Weg durch die Hangflanke der Geierlay zum Mückenberg wo sich der Mörsdorfer Brückenkopf des beeindruckenden Bauwerks befindet.

Die Geierlayschleife ist ein  7 km  langer Rundweg 

 

 

Hier beginnt das Abendteuer. 
Es geht über die längste Hängebrücke Deutschlands. 360 m lang - 85 cm breit – 100 m hoch. 



 

 

 

Es ergeben sich grandiose Ausblicke auf den reizvollen vorderen Hunsrück.

 

 

 

 

 Eine wahrhaft gelungene Konstruktion  - 360 Meter spannt sich die Geierlaybrücke über das bewaldete Tal, dessen Grund 100 Meter weiter unten liegt.

 

 

 

 

Kaffee und Kuchen im Strandkorb - Super.

 

 

 


Der Wanderführer Dieter Keller auf der Brücke!

 

 

 

 

Ein kleines Abenteuer ist es schon, über die Brücke zu gehen, da sie, obwohl sehr gut seitlich abgespannt, 
doch ein wenig wackelt, gerade, wenn so viele Menschen gleichzeitig auf ihr unterwegs sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rückweg verläuft unter der Brücke auf schönen Forstwegen hinunter zum Mörsdorfer Bach.

 

 

 

Ein Erlebnis der besonderen Art.

 


 

Freunde
Besucherzähler