Published Date Written by outdoorfriend
Print Email

Der Kopf ist bei jeglicher Outdooraktivität eine empfindliche Stelle.
Für Wanderer und Outdoorfreunde ist es eine robuste und witterungsbeständige Kopfbedeckung sehr wichtig.
Aber die Witterung ist nicht immer die gleiche - bei extremer Hitze, extremer Nässe oder extremer Kälte
müssen wir uns schützen.


Kopfbedeckung - suchen wir da wieder die eierlegende Wollmilchsau.
Auch hier gibt es sie nicht.


Wenn es stürmt und schneit - aber auch wenn die Sonne lacht ist es wichtig den Kopf zu bedecken.


Eine Variation Sommer und eine Winter ist ja in Ordnung - fangen wir mal mit dem Sommer an. 


Einen kühlen Kopf bewahren!


Sonnenbrand, Kopfschmerzen sind schon sehr schlecht.  Ein Hitzschlag oder Sonnenstich kann lebensgefährlich sein.


Wenn es kalt ist, verliert man über den Kopf besonders viel Wärme. Der Kopf ist stark durchblutet und schlecht isoliert.
Wenn feuchte Haare hinzukommen, wird der Wärmeverlust besonders dramatisch
und ist selbst durch an sonsten warme Kleidung kaum zu kompensieren.
Man merkt oft gar nicht, dass man am Kopf Wärme verliert, weil man dort lange nicht friert - der Körper gleicht das aus.


Es gibt - Buffs, Shemags und Bandanas - diese sind   als Zusatz oder Kombination mit Hüten sinnvoll.
Wenn man jetzt einmal von lauem Frühlingswetter absieht.

Natürlich ist im Winter auch eine Wollmütze oder eine Fellkappe  sehr  nützlich.

 

 

 

Im Sommer wäre ein Strohhut am besten - aber - wenn es anfängt zu regnen bietet er keinen Schutz.


Vielleicht findet man unter den Panama-Hüten ein schönes Model.


- Feiner hochwertiger Panama Hut Strohhut aus 100% Stroh
- UV-Schutz 50+
- Made in Ecuador!
- Breite und modische Ripsband-Garnitur mit "original Panama Hat" Pin
- Silikon-Bruchschutz innen vorne im Hutkopf
- Die breite Krempe sorgt für einen optimalen Sonnenschutz an heißen Tagen
- Breites und feines Stoffschweißband für einen angenehmen Tragekomfort
- Krempe: ca. 8,5 cm
- Material: Oberstoff: 100% Stroh
 

Mindestens 100 Euro


 

 

 

Zu den beliebtesten Kopfbedeckungen zählen die Caps, die einen optimalen Blendschutz geben aber Ohren und Nacken ungeschützt lassen.

Man kann sie fein rollen und in die Tasche stecken. 

Wenn, dann geht nur eine die auch den Nacken schützt. 

Das ist eine Schirmmütze mit Nackentuch (Legionärskappe) - das Tuch sollte bis über die Ohren gehen und locker flattern.


 

 

 

Hüte - der größere Hitzeschutz durch den Hohlraum zwischen Kopf und Hutdeckel

Lederhut


- knautschbarer Cowboy Lederhut Buffalo aus dem Hause Scippis aus 100% Büffelleder und mit UV-Schutz 50+
- Breites geflochtenes Hutband aus Leder mit rückwärtigem Abschluss;
  Doppelte Lederverstärkung an der Stirn für einen angenehmen Sitz
- Made in Australia! Da der Hut aus echtem Leder ist, ist jeder Hut ein Unikat und kann daher anders aussehen
- Mit Luftlöchern und Scippis Metall-Emblem
- Krempe: ca. 7 cm- Material: Oberstoff: 100% Leder (Büffel)


ab 50 Euro

 

 


Fjällräven Hut aus G 1000.


Der Hut ist nahezu mückendicht, mit einem materialbedingten UV-Schutz ausgestattet und ebenso leicht wie strapazierfähig.
Noch dazu ist das Material wind- und wasserabweisend und angenehm komfortabel.
Die breite Krempe schützt Gesicht und Nacken vor brennender Sonne.
Mit Kinnriemen.
Um G-1000 wetterresistent zu machen, empfiehlt Fjällräven Greenland Wax zur Impränierung.
Es hat mal einer einen Test gemacht, weil er wissen wollte, ob das 100% wasserdicht wird - und nach seiner Aussage wurde
das G 1000 nach dem dritten mal wachsen - richtig wasserdicht.


ca. 50 Euro

 

 

Amazonas Tarp Hut


Die echten brasilianischen Amazonas Tarp Hüte mit breiter Krempe
werden in Brasilien aus recycelten LKW-Planen aus Leinen hergestellt.
Diese kommen von LKWs, die Güter durch ganz Brasilien transportieren.
Sie schützen vor Sonne und Regen. Jeder Hut ist ein Unikat.
 

ab 50 Euro

 

 

Tilly Hat


Bei Tilley ist die Modell- und Materialauswahl sehr groß.
Von dünner, imprägnierter Baumwolle (Tilley T5MO)
bis hin zu gewachster Baumwolle (Tilley TWC Outback Hat)
und Hanf (Tilley TH5) ist alles erhältlich.
Der Klassiker Tilley T3 aus dicker, imprägnierter Baumwolle im Schneeregen eines typischen deutschen Winters perfekt.
Die breite  Krempe hält alles ab. Dazu noch ein Buff aus Merinowolle darunter dann ist man auf alles vorbereitet.


Handmade from  Canada


- lebenslange Garantie
- coole Idee innen  im Hut ein Fach mit Klettverschluss  für Geld, Schlüssel, etc.
- außerdem ist da ein Schaumstoff drin, dadurch schwimmt der Hut.
- Vorteil man kann ihn koplett zusammenfalten. 
- blockiert UV Strahlen 
- hält den Regen ab und  läuft nicht ein.
- hydrofiles Kopfband sorgt für einen hervorragenden Tragekomfort
- 2 Bänder eins für  vorne und eins für hinten


zwischen 70 und 100 Euro

 

Stetson


Seit 1865.
Da Stetson aus einer Familie von Hutmachern stammte, wusste er, welche Ansprüche ein guter Hut erfüllen muss.
Er sollte eine breite Krempe als Wetterschutz und einen hohen Kopf zur besseren Luftzirkulation haben.
Ferner sollte der Hut in beide Richtungen wasserdicht und so notfalls auch zum Transport von Wasser geeignet sein.
Um die geforderten Eigenschaften zu haben, fertigte er den ersten Stetson-Hut mit einem Rand, der sieben Zoll breit war,
und einer ungewöhnlich großen Kronenhöhe von sechs Zoll.
Diese Form führte zusammen mit dem wasserdichten Material zu dem Spitznamen 10 Gallon für den Hut.
Die Mexikaner bezeichneten den breitkrempigen Hut aus hochwertigen Materialien als un sombrero tan galan, „ein sehr galanter Hut“.
Ihre englischsprachigen Kollegen verstanden dies falsch und nannten den Hut ten gallon hat, einen „Zehn-Gallonen-Hut“.


VitaFelt ist ein technologisch vorbehandelter Wollfilz der Marke Stetson,
der neben seiner wasserundurchlässigen Qualität auch knautschbar, rollbar und überaus leicht ist.
Die Hüte aus der VitaFelt-Kollektion sind im Gegensatz zu den mit Imprägnierspray behandelten Textilien
auch an den Nähten wasserdicht verarbeitet,
weshalb sie einen nachhaltigen und zuverlässigeren Schutz gegenüber widrigen Wetterbedingungen bieten.


Aus VitaFelt  199 €

 

 


 

 

 

 

 

 

Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler