Published Date Written by outdoorfriend
Print Email
Knoten

 

 

Beim Surfen und Segeln

 

 

beim Klettern und Bergsteigen

 

 

überall werden Knoten benötigt.

 

 

Vor allem in der Rettung sind sie sehr wichtig.

 

Höhlenforscher - Höhlenretter - Feuerwehr - Bergwacht 

Sie alle arbeiten mit Knoten.

Hierbei ist es hervorragend wichtig, dass diese Knoten auch halten.

 

Hier geht es 70 m in den Berg.

 

Hier wird eine Person  über eine Schlucht geborgen.

 

 

 

Es gibt ca. 4000 Knoten- die müssen wir zum Glück nicht alle lernen. 
Aber auch im Outdoor- und Bushcraftbereich müssen wir immer wieder 
Sachen zusammenbinden, Seile abspannen, etc.
Auch wenn wir nicht klettern oder abseilen wollen oder auch einen Fluss überqueren.
Natürlich sehen solche Aktionen bei Bear Grylls immer spektakulär aus - aber Bear ist
ein geübter Bergsteiger. 
Aber auch und gerade bei den vermeintlich einfachen Dingen brauchen wir die Knoten.

 

Ein Haufen Reisig - zum Beispiel - für den Transport gebündelt. 
Oder die wasserdichte Tonne wird am Boot festgebunden. 
Oder ein Mensch wird mit Hilfe einer Schlinge am Abgrund gesichert im Rettungseinsatz. 

 

- Zwei Seile miteinander verbinden, die Verbindungsknoten 
- ein Seilende an einen Gegenstand binden (z. B. Baumstamm), 
oder auch lose Gegenstände in Bündeln zu schnüren, die Befestigungsknoten 
- eine Schlaufe bilden die sich nicht zuzieht oder die sich zuzieht, die Schlaufenknoten

 

 

Wir wissen ja ungefähr, welche Knoten wir benötigen. 
Da sind erst einmal die Knoten zum Tarp abspannen.
Zum Beispiel um an einem Baum das Tarp zu befestigen und spannen zu können.

- Flaschenzug mit halbem Schlag 
- Sibirian Hitch
- Topsegelschotstek 

Da muss man jetzt schauen, welchen Knoten man am besten verwenden kann.
Man muss nicht alle drei können. 

Der Sackstich - einer der einfachsten Knoten ist gut - mit dem macht man eine 
einfache, feste Schlinge. Auch der Kreuzknoten ist recht einfach - mit ihm kann 
man zwei Schnüre miteinander verbinden.

Der Prusik noch zum spannen. Der ist auch nicht schwer.

 

Den Achterknoten noch zur Rettung. Der wird auch von der Feuerwehr und der Bergwacht verwendet - als Einhängknoten.

 

Am besten lernt man Knoten, indem man sie von jemand mit viel Erfahrung erklärt bekommt.
Dann kann man zu Hause mit einem Stück Seil die Knoten immer wieder üben. 

 

 


 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler