Published Date Written by outdoorfriend
Print Email
Karte einnorden

 


Man kann die Karte auch ohne Kompass einnorden.
Wie bei der Kreuzpeilung, die später noch kommt, suchen wir nach markanten Punkten
im Gelände - Kirchtürme, Ortschaften, Sendemasten - markante Punkte.


 

Diese Punkte sucht man dann  auf der Karte. Die Karte wird dann genau so gedreht,
bis sie mit der Landschaft übereinstimmt. 
Oben auf der Karte ist Norden - so haben wir unseren Standort bestimmt
die eingekreiste rote Grillhütte.

 

 

 

und wissen
jetzt auch, wo die Himmelsrichtungen sind. Im Uhrzeigersinn:

 

Nicht ohne Strümpfe wandern

 

oder

 

Im Osten geht die Sonne auf. Im Süden nimmt sie Mittagslauf. 
Im Westen wird sie untergehn. Im Norden ist sie nie zu sehn.

Mit Kompass geht das natürlich noch einfacher.
Zum einnorden der Karte zuerst die Kompassdose so verdrehen

dass die Nordmarkierung N unten in der Dose
und die Ablesemarke (Korn auf dem Kompass) übereinstimmen. 
Jetzt den Kompass so auf die Karte legen, dass die lange

Anlegekante an einer der Nord- Süd Linien in der Karte parallel anliegt.
Nun wird die Karte mit dem darauf liegenden Kompass (ohne
diesen auf der Karte zu verschieben) so lange gedreht, bis die
Kompassnadel mit ihrer Magnetischen Nordspitze auf die Nordmarkierung N
unten in der Kompassdose zeigt.
Jetzt ist die Karte eingenordet.
Alle
Bodenformen in der Natur entsprechen in ihrer Lage nun genau der Karte. 
Für die weitere Arbeit darf die Karte nun nicht mehr verschoben werden.


 


Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler