Published Date Written by outdoorfriend
Print Email
Gewürzmischung

Gewürzpflanzen  können unterschiedlich zusammengesetzt sein. 
So können sie aus Blättern, Blüten, Sprossen, Früchten, Samen, Wurzeln und Rinde bestehen.

Die Gewürze haben eine jahrtausendelange Geschichte. Das begann schon in der Steinzeit 
- dann in China, Ägypten - überall ist der Gebrauch von Gewürzen belegt.


 

                                                                            


Es ist ein Unterschied, ob wir eine Tageswanderung machen, ein Wochenende im Camp verleben oder 
mehrere Tage eine Trekking-Tour durchführen wollen. 
Über Tagestouren und Fastfood - aber auch Rezepte fürs Camp sind reichlich vorhanden. 
Auch wurden immer die Angaben zu den Gewürzen gemacht.
Hier werden erst einmal die wichtigsten Gewürze aufgeführt und erklärt.  
Klar ohne Pfeffer, Salz und Paprika geht es nicht, aber die Geschmäcker sind verschieden 
- es muss jeder selbst entscheiden, worauf er Wert legt und wie viel man tragen will.
Wenn an ein Schichtfleisch im Camp für mehrere Personen macht, dann braucht man einen Dutch Oven, 
da kommt es auf das Gewicht von ein paar mehr Gewürzen nicht mehr darauf an.
Anders ist es, wenn man alleine unterwegs ist - warum sollte man Zimt mitnehmen, wenn man nichts Süßes mag. 
Machen wir Pancakes haben wir Ahornsirup und Honig dabei. Für  Waffeln Puderzucker. 

Trocken und dunkel lagern.
Zutaten, die vorne in der Zutatenliste eines Rubs oder Brühe, etc.  stehen, sind auch in der größten Menge enthalten. 
Das ist übrigens bei allen Suppen, Fertiggerichten, etc. so.

 

Pfeffer - schwarz - sehr würzig - überall, wo Pfeffer dazu passt, Fleisch, Fisch, Salat - er wird immer gebraucht
Fleur de Sel - das Salz in der Suppe - Fleur de Sel, Meersalz, Himalayasalz, Steinsalz - chemisch gesehen sind sie alle Natriumchlorid. 
Ich nehme für Fleisch, etc. Meersalz und zum Kochen z.B. von Kartoffel oder Spaghetti ein Jodsalz.

Paprika, rosenscharf - hier werden die Kerne mit gemahlen - geht in Richtung Chili
Paprika, edelsüß - nicht scharf - wie Paprika-Chips
Cayenne -Pfeffer - gemahlene Cayenne-Chilis - sehr pikant - südamerikanische Küche - auch für Gemüse 
Chili-Pulver - darauf achten, das es Chili pur ist. Beißende Schärfe - sparsam verwenden.
Chili-Flocken - hier sind die Kerne mit drin - also noch schärfer - sie brauchen etwas Zeit, um  die Schärfe zu übertragen.
Kreuzkümmel - hat mit Kümmel nichts zu tun - die Pflanzen sind zwar verwandt - aber schmecken völlig anders. Für alle arabischen Gerichten.
Koriandersamen - unbedingt selbst mörsern - aromatisches Pulver - für asiatische Gerichte.
Kurkuma - sehr intensiv - geht in Richtung Ingwer - für die indische und asiatische Küche - sehr schöne Farbe.
Rosmarin - Kartoffel - Gemüse - Zucchini - in der mediterranen Küche ein Muss 
Basilikum - für Saucen - entwickelt das volle Aroma erst in 15 Minuten
Oregano - noch viel würziger - in Verbindung mit Tomaten und auf Pizza.
Thymian - auch ein Muss in der mediterranen Küche - zu Fleisch mit Orangen. 
 
Lorbeer und Kümmel - für alle Eintopf-Gerichte 


Piment - vereint viele Gewürze - kommt aus der Karibik - Zimt, Nelke.
geräuchertes Paprika - auf allen Arten von Kartoffelgerichten und Grillfleisch macht sich der wunderbar aromatisch rauchige Geschmack ausgezeichnet
Zwiebelgranulat - so hat man immer Zwiebeln dabei
Kardamomsaat - eines der edelsten Gewürzen. Die Saat hat einen leicht süßlichen, vollmundigen Geschmack. Für Currys auch für Lamm und Geflügel.
Knoblauchgranulat - wenn man keinen frischen Knoblauch zur Hand hat.
Ingwer - Ingwer steckt voller Scharfstoffe, die Wärmerezeptoren aktivieren. Passt zu asiatischen Gerichten und Currys.
Dark Brown Sugar - Vom Mississippi inspirierter, vollmundiger, samtig dunkler weicher brauner Rohrzucker mit einem  gerösteten, malzigen Geschmack.
Senfsaat - Sie eignen sich für die Zubereitung von Suppen und Eintöpfen sowie von Fisch- und Fleischgerichten und entfalten erst nach und nach ihr scharfes Aroma.
bunter Pfeffer - schwarzer Pfeffer, grüner Pfeffer und weißer Pfeffer, sowie rosa Pfeffer - für alles - sieht gut aus in der Pfeffermühle.

 

Für Angler

 

Fischgewürz - Basilikum, Meersalz, Roh-Rohrzucker, Knoblauch, grüner Pfeffer, Zitronenschale, Zitronenfruchtpulver (Dextrose, Maltodextrin, Zitrone, Antioxidationsmittel: Citronensäure), Chilischrot

Finnland - Nordic Fish - Meersalz, Zwiebel, schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Petersilie, Dill, Senfmehl, Koriandersaat, Piment, Fenchel

 

 

Für Pilzsammler

 

Pilzpfanne - Meersalz, Zwiebel, Tomatenchips, Knoblauch, Paprika edelsüß, Petersilie, Rosmarin, Sellerie, Oregano, Majoran, Koriandersaat, Thymian, Zitronenschale, Piment, Bockshornkleesaat

 

 

Salatgewürz 
- Honig, Senf, frischen Kräutern, Balsamico und Olivenöl - ein paar Kräuter aus dem Wald - fertig ist der Salat.

 

Curry - 
– 2 EL Koriandersamen – 2 EL Cumin – 2 EL Kurkuma – 1 EL Ingwerpulver – 1 TL Senfsamen – 1 TL Bockshornklee – 1/2 TL Zimtpulver Ceylon Zimt – 1/8 TL Nelken / ca. 4-5 Stk. – 1 TL Kardamomsamen – 1 TL Chilipulver / Chili Lemon Drops (scharf) – 2 TL bunter Pfeffer – 1 TL Paprikapulver geräuchert

 

 

Suppengrün 
- Kania - Lidl

35% Lauch, 35% Karotten, Knollensellerie, Petersilienwurzel, Liebstöckel, Petersilie.

Immer eine gute Suppe.

 

 

Gemüsebrühe im Vergleich

Ankerkraut Gemüsebrühe - da schreibt der Hersteller : "Diese Gemüsebrühe überzeugt ganz ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe." 
Inhalt - Meersalz, getrocknete Karotte, Zwiebel, Sellerie, Senfmehl, Lauch, Petersilie, schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Liebstöckel, Muskatnuss, Kurkuma, Fenchelsaat
und es stimmt - kostet im Angebot 3,99 € und normal 4,99 € - damit das 4, bzw. 5fache des Produktes von Knorr. 

 

Knorr Gemüse Bouillon  - ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe lt. Gesetz
Zutaten: jodiertes Speisesalz, Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat, Dinatriuminosinat, Dinatriumguanylat), Gemüse (4% Zwiebeln, 2% Karotten, 2% Sellerie, 1% Lauch, 1% Tomatenpulver), Zucker, Kochsalzersatz³, Palmöl, Stärke, 2% Karottensaftkonzentrat, Aromen, Verdickungsmittel Xanthan, Speisesalz, Kräuter (Petersilie, Sellerieblätter, Liebstöckel, Lorbeerblätter), Gewürze (Selleriesamen, Curcuma), Milchzucker. ³gewonnen aus natürlichen Kaliummineralien Kann Spuren von Gluten, Ei und Senf enthalten   
aber jodiertes Salz und Geschmacksverstärker als Hauptbestandteil - dafür 120g + 20g (im Angebot) = 144 g für 1,59 € 

 

 

Wenn wir etwas backen wollen, dann brauchen wir noch Mehl, Backpulver oder Hefe. 
Ein Behältnis mit Öl  ist natürlich unentbehrlich.
Je nachdem, was wir geplant haben -  Milchpulver und Eipulver. 
Zucker.



Transport ins Camp  -   Chromdosen mit klaren Kunststoff-Deckel

 

 

 

 

 

 

Gewürzdosen-Set von BoodTag

Wenn man einige Tage autark unterwegs ist beschränkt sich die mitgeschleppte Ausrüstung meist auf das notwendige Minimum.

Salz und Pfeffer und Paprika - Must Have - da kann man sich schon viel mit helfen.
Suppengrün und Gemüsebrühe - etwas Wurst - da hat man immer eine gute Suppe. 
Mit Gewürzen kann man auch mit den gleichen Grundstoffen abwechslungsreiche, geschmackvolle Gerichte zaubern. 

Curry, Muskat und Zimt.
Auf jeden Fall verschiedene getrocknete Kräuter, Oregano, Dill, Basilikum.
Auch frischer Knoblauch oder als Granulat, Zwiebel und Ingwer. 
Frischer Ingwer in heißes Wasser - ein leckerer Tee, mit keimtötender Wirkung in Hals und Magen. 
Man kann mit wenig, viel machen.

 

Petlinge

In diese Röhrchen kann man dann seine eigenen Gewürzmischungen, Dressings,
aber auch allerlei anderen Kleinkrams der trocken bleiben muss (z. B. Streichhölzer, Zunder) verpacken. 
Auch für Instantkaffee gut - wer Milch und Zucker braucht.

Tic-Tac-Dose

davon drei bis vier Döschen dabei - da ist man auch gut dabei.

Primus Gewürzstreuer 

- Pfeffer - Paprika und  Curry - dazu ein Filmdöschen mit Salz 
eine Kombination, die ich gerne dabei habe.

 

Gewürzstreuer, 4-fach als Schlüsselanhänger 
Von der Menge her nicht viel - aber für eine Tagestour genau richtig.


Filmdöschen

Für eine Tour sehr gut geeignet - absolut dicht - 
gerade für Gewürze, von denen man mehr benötigt, wie Salz.

 

 

So kann man mit verschiedenen Dosen und  Flaschen sich ein Sortiment zusammenstellen, das paßt.
Die hintere Flasche gibt es in allen Größen von Nalgene - sehr gut für Öl.

 

 

 

Ein Rub ist eine trockene Gewürzmischung zum Würzen von Grillfleisch.
Das Rub wird in das Fleisch einmassiert 
- das gibt  eine leckere Kruste auf dem Fleisch, die während des Garvorganges gebildet wird. 
Sie werden meist bei größeren Fleischstücken aufgebracht, wie Schweinenacken und Pulled Pork.


Eine neutrale Basis wie Paprika oder Senfpulver, Salz  und Zucker.

 

Ein BBQ-Rub besteht in der Regel aus einer neutralen Basis, wie  Paprika oder Senfpulver, Salz und  Zucker 
das sollte ein harmonisches Zusammenspiel von süß, salzig ergeben.

Vorsichtig mit Salz (am besten Meersalz) und Zucker (am besten Brown Sugar) - damit nicht zuviel Feuchtigkeit aus dem Fleisch gezogen wird und das Fleisch nicht zu stark karamellisiert, das es schwarz wird.

Eine erlesene Auswahl an Kräutern und Gewürzen sind  am Ende ausschlaggebend für die Geschmacksrichtung des jeweiligen Rubs. 

 

Man kann auch   Öl, Honig oder Senf zuerst auf das Fleisch streichen, damit die Gewürzmischung besser  am Grillgut haften bleibt.

 

 

Magic Dust

ist  der bekannteste und wichtigste BBQ-Rub der Welt. 
Erfunden wurde die Gewürzmischung in den USA von Mike Mills genannt “The Legend”. 
Es handelt sich um eine Universal-Gewürzmischung, welche für nahezu alle Fleischarten geeignet ist. 
Magic Dust ist ideal für Klassiker wie Spare Ribs und Pulled Pork und für unser Schichtfleisch im Dutch Oven.

Magic Dust - kann man kaufen oder selbst mischen 
2 EL Meersalz (fein) 
2 EL Brown Sugar 
2 EL Knoblauchgranulat 
1 EL Senfkörner mörsern 
2 EL Kreuzkümmel 
1 EL schwarzer Pfeffer gemahlen 
1 EL Cayennepfeffer Chilipulver


 Tennessee Teardown

ist  perfekt für Südstaaten Hähnchen, Hähnchenschenkel.
Sehr würzig - aber nicht scharf - auch für Kids gut geeignet.

Paprika edelsüß, 
Meersalz, 
Roh-Rohrzucker, 
Senfmehl, 
Knoblauch, 
Zwiebel, 
schwarzer Pfeffer, 
Sellerie, 
Oregano, 
Cumin, 
Thymian, 
Koriandersaat, 
Piment

 

Texas Chicken

ist nicht ganz so süß und herrlich rauchig,  
typisch texanischer Rub sobald Hähnchen auf auf den Grill kommen

Meersalz, 
Paprika edelsüß, 
Roh-Rohrzucker, 
schwarzer Pfeffer, 
Zwiebel, 
Knoblauch, 
Paprika geräuchert, 
Senfmehl, 
Sellerie, 
Zitronenschale, 
Lorbeerblätter, 
Muskatnuss, 
Cayennepfeffer

 

Masala

ist eine indische Gewürzmischung für eine Vielzahl von Speisen, wie Fleisch, Fisch, Eier, Reis, Gemüse. 

Zwiebeln, 
Paprika edelsüß, 
Meersalz, 
Kurkuma, 
Koriander, 
Senfmehl, 
Kichererbsenmehl, 
Chilis, 
Pfeffer schwarz, 
Bockshornkleesamen, 
Knoblauch, 
Selleriewurzel, 
Selleriesaat, 
Zimt, 
Cumin.

 

Chakalaka

ist eine südafrikanische Gewürzmischung ist fürs Grillen, Dippen und Würzen von Steaks, Gemüse oder Fisch geeignet.
Ich mache auch immer gerne etwas  in die Pilzsuppe.

Zwiebel, 
Tomate, 
Paprika, 
Koriander, 
Knoblauch, 
Chiliflocken, 
Petersilie, 
Senfmehl, 
Karotte, 
Bockshornklee, 
Cumin, 
Kurkuma, 
Ingwer, 
schwarzer Pfeffer, 
Sellerie, 
Piment, 
Kardamom, 
Kümmel, 
Nelken, 
Zimt

 

Cherry Chipotle 

ist ein  BBQ Rub von den Jungs der Sauerländer BBCrew.  
Fruchtige Schärfe verspricht dem Grillgut dieser Kirsch-Chipotle.

Paprika edelsüß, 
Roh-Rohrzucker, 
Meersalz, 
Kirschpulver (Maltodextrin, Kirsche, Antioxidationsmittel: Citronensäure), 
Paprika geräuchert, 
Jalapeno geräuchert, 
Knoblauch, 
Thymian, 
Ingwer, 
Muskatnuss, 
Cumin

 

JIM BEAM - BARBECUE SAUCE

Die Rezeptur dieser Sauce kommt ursprünglich aus Memphis, Tennessee. 
Die Kombination aus Ananas und Ahorn Sirup harmoniert perfekt miteinander. 
Mit einem Hauch von original Jim Beam Bourbon Whisky bekommt sie das besondere.
Etwas auf  das heiße  Grillfleisch und es entwickelt  sich  ein ganz köstliches Aroma.

 

HP Deliciously Rich & Roasted Garlic BBQ Sauce

Geschmacklich kommt der typische Barbecuegeschmack gut durch, ebenso wie die Süße 
und eine leckere Würze. 
Mit Raucharoma und Knoblauch.

 

HP Deliciously Sweet & Tangy Honey BBQ Sauce mild

Diese würzige und leicht rauchige Barbecuesauce ist mit Honig verfeinert und verleiht Grillgerichten den entscheidenden Pepp.
Sie ist würzig - aber nicht scharf -  das rauchige Aroma ist nicht dominant. 
Der Honig gibt eine feine Süße und karamellisiert oben drauf.
Super toll oben über das Schichtfleisch im Dutch Oven.

 

 

Noch ein Geheimtip!

Rührei-Gewürz

Meersalz, Paprikagranulat rot, schwarzer Pfeffer, Zwiebel, Petersilie, Chilischrot, Rosmarin, Kurkuma, Knoblauch

Gibt dem Rührei alles Würze, die es braucht. Super!

 
 


Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler