Veröffentlichungsdatum Geschrieben von outdoorfriend
Drucken E-Mail
Zelte

Beim Camping ist es  klar - wenn kein Wohnwagen oder Wohnmobil, dann nimmt man ein Zelt.
Mit einem guten Zelt ist man vor Wind und Wetter sicher.
Es gibt natürlich auch sehr gute Zelte für Trekking- und Bergtouren.

Es gibt natürlich auch eine rechtliche Seite. Zelten ist oft verboten - ein Tarp hingegen ist nur ein Wetterschutz.

In den Bergen ist es wieder anders -  ein Biwak kann auch im Zelt statt finden und ist somit im felsigen oder felsnahen Bereich erlaubt.

Man sollte sich immer vorher informieren.

Je schlechter das Wetter, desto besser fährt man mit einem Zelt, gerade bei heftigem Wind und Regen.

Welches ist aber das richtige Zelt?

Zeltkonstruktionen leiten sich oft aus den Ansprüchen an deren Funktionalität ab. 
Es verwundert nicht, dass schwedische Zelthersteller (wie Hilleberg) ihre Zelte so konstruieren, dass schon beim Aufbau das Innenzelt durch das Überzelt geschützt ist, während kalifornische Konstrukteure lieber das Gestänge am Innenzelt haben, um das Außenzelt auch mal weglassen zu können.

 

So werden hier die verschiedenen  Konstruktionen und Formen untersucht - immer mit Vor- und Nachteilen.
Auch hier gilt, wie immer es gibt kein ein für alles.
Auch die Materialen werden mal unter die Lupe genommen.

Auch auf das Gestänge wird eingegangen werden. Ebenso das Zubehör.

Extra Kapitel gibt es über Biwaksäcke und Tarps.


 



Freunde

  

Neue Homepage meines Angelvereins

Fischereisportverein Lahntal
Besucherzähler